Ortsnachrichten 05/2019

05/2019

MEISTER – SG Mehlmeisel / Fichtelberg ist B – Klassenmeister und Aufsteiger in die A - Klasse

Bereits im vorletzten Saisonspiel konnte unsere I. Mannschaft die Meisterschaft in der B – Klasse 4 /Weiden West perfekt machen. Mit gemischten Gefühlen reiste man nach Neusorg, wissend, bei einem Sieg ist alles eingetütet. Jedoch vor exakt 1 Jahr war es dieser SV Neusorg, der uns eine Niederlage beibrachte und wir im Endspurt, damals um die Vizemeisterschaft, zittern mussten. Die Mannschaft war diesmal allerdings hochkonzentriert und ließ absolut nichts anbrennen. Mit 3 Toren in der I. Halbzeit waren dann die Weichen schnell auf Sieg und Meisterschaft gestellt. Einziges Manko dabei, in Hälfte II wurde der Vorsprung nur noch verwaltet und das Toreschießen eingestellt. Das wiederum tat dem Jubel und der anschließend spontanen Siegesfeier keinen Abbruch, die unmittelbar in Neusorg begann und weit nach Mitternacht in Mehlmeisel endete. Allerdings musste am folgenden Wochenende erst noch die Saison zu Ende gespielt werden. Zu Hause empfing der frisch gekürte Meister die Spvgg Windischeschenbach. Trotz einiger fehlender Akteure, die bereits im Urlaub weilten, spielte die Mannschaft befreit auf und die Kombinationen gelangen wie aus einem Guss. Das Ergebnis war dann auch fast schon sensationell zu nennen. Mit 18:0 (!!) schoss man den Gegner vom Platz. Ganz ehrlich, es hätten auch 25 sein können, wenn nicht müssen. Zur Meisterschaft und Aufstieg ein herzlicher Glückwunsch an das Team und den Spielertrainer Peter Veigl.

Jetzt dürfen die Spieler eine kurze Verschnaufpause einlegen. Doch die Sommerpause ist sehr kurz und die Anforderungen in der nächsthöheren Liga sind anspruchsvoll. Bereits Mitte Juni ist der Trainingsauftakt mit entsprechenden Vorbereitungsspielen eingetaktet. Die Spielsaison 2019/20 startet dann am WE 27./28. Juli .

II. Mannschaft SG Bischofsgrün/Fichtelberg/Mehlmeisel

An der Tatsache, dass man nach dieser Saison mit dem letzten Platz in der B – Klasse 6 Bth/Ku vorlieb nehmen muss, lässt sich nichts mehr ändern. Der Anlass weiter positiv an den Erhalt der Mannschaft zu denken, ist einfach.Man musste im Gegensatz zu vielen anderen Vereinen, keine Spiele absagen. Wenn auch oft in schwachen Zusammensetzungen angetreten werden musste, konnten Spielausfälle vermieden werden. Eine Mannschaft konnte jederzeit gestellt werden. Auf dem Platz hatte man jedoch kein Glück. Auch wenn es manchmal sehr eng zuging. Am Ende zog man immer wieder den Kürzeren. Oft sind es dann nur Kleinigkeiten die den Unterschied ausmachen. Eine Unaufmerksamkeit, nachlassen in der Konzentration und das Spiel geht doch noch verloren. So in der Rückrunde wiederholt geschehen. Beim SV Seybothenreuth unterlag die Mannschaft zuletzt mit 2:3 und das gleiche Schicksal ereilte das Team im Heimspiel gegen den FSV Schnabelwaid. Nach 0:2 Rückstand kämpften wir uns zurück, erzielten 10 Minuten vor dem Ende das 2:2 um in der Schlussminute noch das 2:3 hinnehmen zu müssen. Bei Ende Reaktionsannahme war in dieser Liga noch 1 Spiel zu absolvieren und die Hoffnung, in diesem abschließenden Saisonheimspiel der II. Mannschaft, nochmals einen Sieg einzufahren war groß. Ergebnis der Mission folgt….

Fussballdamen - Bezirksliga Ost

In dieser Liga haben sich zuletzt die Ereignisse , sprich Ergebnisse , überstürzt. Wenig ist normal verlaufen. Viele unerwartete Ergebnisse sind eingetreten. So haben insbesondere die Mannschaften aus den hinteren Bereichen gepunktet und teilweise Siege eingefahren, mit denen man nicht unbedingt rechnen durfte. Dies hatte natürlich sehr starken Einfluss auf die Tabellensituation und auf den Ausgang der Spielsaison. Insbesondere auch auf unser Damenteam. Zwischenzeitlich war eine lange, nicht unerwartete Durststrecke zu verzeichnen. Gegen die diesjährigen Spitzenmannschaften aus Oberkotzau, Plankenfels oder Arzberg war absolut nichts zu holen. Lediglich bei der Bavaria aus Waischenfeld konnte beim 1:1 Unentschieden, ein Pünktchen erkämpft werden. Somit ist die SG Fichtelberg/Kulmain nochmals bedrohlich in den Abstiegskampf verwickelt worden und musste in den beiden letzten Spielen gegen die SG Marktleuthen/Wunsiedel und bei der Fortuna in Untersteinach selbst noch punkten um einen Abstieg aus der Liga zu verhindern. Wie das ausgegangen ist, kann dann erst in der nächsten Ausgabe berichtet werden.

Fussball – Juniorenteams

D – Junioren
steuern die Vizemeisterschaft an und besitzen eine theoretische Chance noch Meister zu werden. Aktuell belegt das Team , dass sich aus den Fichtelgebirgsgemeinden + den 1. FC Gefrees (dieser ist auch federführend) zusammensetzt , souverän den 2. Tabellenplatz , mit nur 3 Punkten Rückstand auf den Tabellenführer Spvgg Bayern Hof. Zum sicherlich hochspannenden „Showdown“ kommt es dann sicherlich, wenn die beiden Mannschaften im direkten Duell aufeinander treffen. Das, auch zugleich saisonabschließende Spiel , steigt am Samstag, 01.06. in Gefrees. E – Junioren
können Ihren ersten Sieg vermelden. Endlich, gegen den TSV Engelmannsreuth blieben die Punkte in Fichtelberg. Mit 4:2 Toren ging die Partie , im kleinen Kellerduell, an unsere Mannschaft. In einer weitere Begegnung verlor man unglücklich 0:1 gegen die Jungs aus Goldkronach. Da war mehr drin. Bleibt die Hoffnung auf das allerletzte Saisonspiel, wenn man erneut auf Engelmannsreuth trifft. Doch diesmal muss man zum Gegner reisen. Es bleibt spannend….
F – Junioren Auf „das große Erfolgserlebnis“ warten auch die ganz Kleinen. Die Hälfte der angesetzten Spiele sind absolviert. Die Jungs und Mädels sind auf einem sehr guten Weg. Zwar konnte bisher noch kein Spiel gewonnen werden, aber die „kleinen Erfolge“ beflügeln die Kinder immer wieder. Schon ein Torerfolg wird entsprechend bejubelt und wenn es auch noch nicht zum Sieg gereicht hat, Tore erzielen Sie in jedem Spiel, was immer wieder reichlich Motivation mit sich bringt.

Trainingszeiten der G/F – Junioren

Die Trainingszeiten der Kleinsten bleiben unverändert (außer an Feiertagen etc) am Dienstag und Donnerstag um 17:30 . Trainingsort ist Mehlmeisel.
Nach wie vor sind Neueinsteiger jederzeit willkommen.

Jahreshauptversammlung 2019

2. Bürgermeister Karl-Heinz Glaser wird zum Ehrenmitglied ernannt
Herausragendes Merkmal der diesjährigen Jahreshauptversammlung war die Ernennung von Karl-Heinz Glaser. Völlig überrascht und davon berührt zeigte sich der langjährige Vorstand des TSV Fichtelberg. Glaser wurde vom 1. Vorstand Thomas Reichenberger für seine langjährigen, herausragenden Tätigkeiten beim TSV, als Sportler, Trainer, Spielleiter und Vorstand gewürdigt. Besonders hob er dabei gerade die letzten 4 Jahre bis 2018 hervor, als Glaser nochmals die Fäden in die Hand nahm und den TSV wieder auf Kurs brachte, nachdem der Vorsitz vorübergehend zu verwaisen gedroht hatte.
Neben den Spartenberichten und der zufriedenstellenden Bilanz von 1. Kassier Ami Markhof, die von einer geordneten Finanzsituation berichten konnte, waren die weiteren bemerkenswerten Ehrungen einer der Höhepunkte der Versammlung So ist Frau Liselotte Schmelzer dem Verein bereits seit 70 Jahren treu verbunden.
Nicht viel nach stehen mit 60 Jahren Mitgliedschaft Frau Betty Haas, Ruth Krug, Bettina Pickert, Maria Sebald, Karola Walter sowie Herr Christian Markhof.
Für stolze 40 Jahre Treue zum Verein konnten Herr Rudolf Bauer und Edgar Kolb geehrt werden.
Immerhin bereits 25 Jahre stehen die Mitglieder Herr Sebastian Kolb, Mario Sebald und Frau Birgit Zuber treu zum TSV.

Ankündigung Italienischer Abend

Schon mal vormerken !
Am Samstag, 03.08.2019 / 19:00 veranstaltet der TSV Fichtelberg in der Turnhalle und dem angrenzten Biergarten einen Italienischen Abend.
U.a. mit Armin`s (Kastl) Pizzaservice , Witzlasreuth und Livemusik mit Angelo Palazotto.