Qualifikation zur Bayerischen Hallenmeisterschaft

Damen der SG TSV Fichtelberg/SV Kulmain qualifizieren sich für die Hallen - Bezirksmeisterschaft in Stegaurach.

Im Qualifikationsturnier am Wochenende in Weidenberg, wo die Spielgemeinschaft auch als Ausrichter fungierte, konnten sich die Damen der SG die Fahrkarte für die Endrunde am Samstag, 28.01.2017 in Stegaurach erkämpfen.

Nach dem verpatzten Start gegen das Kreisklassenschlusslicht aus Moschendorf/Schwarzenbach mit einem dürftigen 1:1 waren die Aussichten auf ein Weiterkommen fast schon erledigt.
In den Folgebegegnungen wurden aber nochmals die Hoffnungen geschürt. Nach einem 3:0 Sieg gegen den Kreisligisten SV Froschbachtal folgte zwar ein mühsames 1:0 gegen den weiteren Kreisklassisten vom BC Leuchau.
Aber mit einem weiteren Sieg gegen den Mitkonkurrenten aus der höherklassigen Bezirksoberliga RSV Drosendorf wäre wieder alles möglich gewesen. Dieser gelang auch per 6 Meter Strafstoß, den Steff` Harrer kurz vor Schluss zum 1:0 verwandeln konnte. Im Fernduell mit dem bisher bestplatzierten Zweiten, dem ATV Höchstädt, musste jetzt im abschließenden Spiel, eine Niederlage nicht höher als mit 4 Gegentoren erkämpft werden.
Eigentlich schon vorstellbar, doch hatte die Spitzenmannschaft aus der Landesliga Nord der SV Frensdorf alle bisherigen Spiele so eindrucksvoll mit 5:0, 7:0, 6:0 und gegen Bezirksoberligist Drosendorf gar mit 9:0 gewonnen, das man schon Befürchtungen haben konnte. Doch bereits in der 1. Minute hatte Kapitän Johanna Wöhrl die Großchance selbst mit 1:0 in Führung zu gehen. Setzte Ihren Schlenzer jedoch knapp neben den Kasten.
Anschließend versuchte Frensdorf sich erneut spielerisch durch zu setzen, doch die Abwehr um Chrissi Koch und Laura Rösch erstickte alle deren Bemühungen im Keim und ließ kaum Torchancen zu. Erst 2:45 Minuten vor Schluss kam der Landesligist zum 1:0 Erfolg. Was aber wiederum der SG reichte um in die nächste Runde einzuziehen.